Tierisch gut von März bis November

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt und teile diesen Beitrag.

Submit to Facebook

Der Tierpark Preding bietet Spaß für die ganze Familie.

Von 1.3. bis 30.11.22 haben wir täglich ab 10.00 Uhr geöffnet. Zusätzlich findet für die kleinsten BesucherInnen unser Ponyreiten jeden SA., SO. und an Feiertagen von 13.00 bis 16.00 Uhr statt.

Wir freuen uns auf Sie!

Tierpark Preding

Tier-, Wild- und Spielpark
Zehndorf 10B
8504 Preding
www.tierpark-preding.at

Eigenverantwortung für Erholungssuchende und Freizeitsportler auf landund forstwirtschaftlichen Flächen

Mit einer Petition setzt sich der Fachausschuss für Landwirtschaft, Jagd- und Forstwesen, Obmann Max Höfer, für eine bessere Vereinbarkeit von Freizeit sowie Land- und Forstwirtschaft ein.

Immer mehr Erholungssuchende und Freizeitsportler zieht es in die Wälder. Auch anderweitig genutzte landwirtschaftliche Flächen werden gerne für Freizeitaktivitäten genutzt. 

Häufig sind Wälder, Forststraßen und ähnliche Flächen Privatgründstücke. Sie dürfen zwar zu Fuß „begangen“, jedoch weder befahren noch beritten werden. Wer sich nicht daran hält tut dies zum Nachteil der Eigentümer. Denn laut Gesetzeslage der StVO haftet der Grundeigentümer bei Unfällen, Verletzungen oder für den entstandenen Schaden, sofern er seine Wege bzw. Forststraßen nicht mit Fahrverbotstafeln und fest versperrten Schranken ausstattet.

Wenn Weideflächen zum Freizeithotspot werden

Auch die österreichische Jägerschaft sieht Probleme in der Freizeitnutzung der Forste besonders, wenn Wälder oder Weideflächen zum Freizeithotspot werden.

Max Höfer und der Gemeinderat der Marktgemeinde setzen sich für ein konfliktfreies Miteinander ein. FOTO: SPÖ Gratwein-Straßengel

Denn hier stellen vor allem Muttertiere eine Gefahr für die Erholungssuchenden dar. Unbedachtes Verhalten und mangelnd Erfahrung mit der Nutztierhaltung führen immer häufiger zu Unfällen, die tragisch enden können.

Das Ziel unserer Petition

Dem Gemeinderat der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel und allen voran dem Gemeindevorstand und Obmann des Fachausschusses für Landwirtschaft, Jagd- und Forstwesen, Max Höfer, liegen ein gutes Miteinander am Herzen.

Dazu braucht es klare Regeln zum richtigen, sicheren Verhalten im Wald und auf Weiden sowie eine offene Kommunikation zwischen den einzelnen Parteien. So können im Vorfeld vertragliche Lösungen ausgearbeitet werden, die die Bewirtschafter aus der Haftung entlassen.

Gegenseitiger Respekt und Verantwortung sollten somit nicht die Ausnahme, sondern die Regel für ein konfliktfreies und vor allem sicheres Miteinander aller Beteiligten sein. Der Antrag an das Bundeskanzleramt und an den Steirischen Landtag wurde vom Gemeinderat der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel am 25. November 2021 beschlossen.

Weitere Informationen

  • Dieser Inhalt ist: Werbung
Letzte Änderung am Montag, 04 April 2022 20:12

Das könnte Sie auch interessieren!

Banner 1000x180 | TIPPS (oben)